Suche in Beitrag:
Erweiterte Suche..
Bisher gibt es 13890 Einträge.
Einen neuen Eintrag schreiben

13.890. globalvoter aus Berlin schrieb am
Sonntag, dem 22. Januar 2017 um 14:07:53 Uhr:
Betreff: Trump
Trump, es wäre zu schön, um wahr zu sein!
Die Demokraten "jaulen" auf, die Linken weltweit. Obwohl. Trump, eindeutig, eben, das Volk in die Mitte seiner Machtstruktur stellt!
Liebe Frau Herman, Sie sind eine mutige Frau und ich schätze sehr Andreas Popp und andere wie H.W. Graf und Haisenko, aus der Gemeinde! Hillary Clinton ist massiv von den Finanzeliten, deren Namen man überall nicht nennen darf, unterstützt worden.
Die "Banker" sind durchwegs Sozialisten! Warum, fragt kein Linker, um sich nicht selbst zu entlarven!?
Die Linken, nämlich, sind nichts anderes als nützliche "Idioten" der Finanzeliten! Alles Aller "ausgeben", bis es alle ist! (frei interpretiert, nach Margaret Thatcher!)
Das staatliche "deficit-spending" (Keynes) ist im ureigensten Interesse der Finanzelite. Sie leben von den Zinseszinsen, im Schuldgeldsystem.
Die, dadurch, generierte Verschuldung liegt, heute, bei über 325% des Weltbruttosozialproduktes! Das Ende der Fahnenstange! Die Zinsen sind nicht mehr zahlbar, sobald der Rediskont-Satz der ZB etwas angehoben würde!!! Die Schulden selbst, will kein "Banker" zurück, weil diese Spiralgelder aus "heißer" Luft stammen. Nur 1% des weltweiten Geldumlaufs bezieht sind auf reale Warenströme! Quelle: "Humane Marktwirtschaft"
Ergo! Wird der Sozialismus abgeschaltet!!! Es geht und ging NIE um irgendwelche sozialen Absichten und Politik, sonder nur und lediglich das Schuldgeldsystem, die Zinseszinsmaschinerie, aufrecht zu erhalten, seit 100 Jahren, seit der Gründung der FED! Die Macht der "Banker" und ZB/BIS!
Deshalb sind die Linken so "furios"! Der Sozialismus wurde in ganz Südamerika "ausgeknipst". Argentinien, Brasilien, Cuba, bald Venezuela!
Sie müssen den Kommentaren von Amerikaner zuhören! Ron Paul und Paul Craig Roberts, z.B. ! Eine ganze Reihe von Exmitarbeitern von Goldman&Sachs kommen in die Regierung Trump! Ein Schelm, der da Böses denkt! Wer in N.Y. zum Milliardär, im Immobiliengeschäft, werden konnte, MUSS mit den regionalen Bankern gut stehen!
Welche Seite der Banker vertritt nun Trump!? Für welche Seite steht er!? Sein Schwiegersohn ist mittendrin "im Geschäft", im Weißen Haus! Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus!
Die nüchterne Bilanz ist, dass Trump die geplante "Totale Diktatur" durchsetzen wird, ohne die "das System" die Enteignung der Massen nicht durchsetzen kann! Es sei denn, es wird ein Krieg angezettelt.
Jeder mitdenkende Beobachter weiß, dass diese "Option" parallel läuft! Merkel und Co sind Kommunisten/Sozialisten, die nichts, aber auch gar nichts mit dem Volk am Hut haben. Alle Aufregung ist nur Theater! Trump ist ein gesetztes "Troianisches Pferd". You will see!
Gerne kann ich Ihnen weitere Information, historische Daten zukommen lassen!
13.889. S.Pallad aus Hoyerswerda schrieb am
Sonntag, dem 22. Januar 2017 um 08:42:50 Uhr:
Betreff: Waclav Klaus
Guten Tag
Habe jetzt Ihr Gespräch mit Waclav Klaus gefunden das finde ich sehr gut was dort über die EU gesagt wurde.Weiter so .
Mit freundlichen Grüßen
S.Pallad
13.888. Torsten Herrmann aus Troisdorf und Innsbruck schrieb am
Donnerstag, dem 19. Januar 2017 um 21:55:46 Uhr:
Geehrte Frau Hermann!

Ich möchte mich für Ihren Mut und Ihre Arbeit bedanken.Meine Unterstützung haben Sie auf jeden Fall.

Liebe Grüße
Torsten Herrmann
13.887. Mittelweg aus HH schrieb am
Donnerstag, dem 19. Januar 2017 um 01:37:43 Uhr:
Betreff: Ergänzung zu Ulfkotte
Liebe Frau Hermann,
meine Hochachtung für Ihren einfühlsamen Artikel zum plötzlichen Herztod von Herrn Ulfkotte.
Heute fand ich dies bei FB, es erwähnt, wie man einen Herzinfarkt erzeugen kann:
http://noch.info/2017/01/trump-schrieb-geheim-an-putin-ich-werde-die se-woche-nicht-ueberleben/
13.886. Frau Idar aus Oberstein schrieb am
Mittwoch, dem 18. Januar 2017 um 12:13:32 Uhr:
Betreff: Nachruf auf Udo Ulfkotte
Liebe Frau Herman,

nachdem ich von dem Tod von Udo Ulfkotte erfuhr, las ich sofort verschiedene 'unschöne Kondolenz-Bekundungen', was mich sehr traurig machte. (Sie, liebe Frau Herman hatten den Nachruf auf Udo Ulfkotte noch nicht hochgeladen). Ich kenne seine Bücher und habe ihn jedoch nie in Vorträgen oder persönlich kennengelernt. Unwillkürlich ging ich auf seine hp ulfkotte.de; seinen Artikel 'Verkehrte Welt' las ich früher schon. Am meisten blieb mir dabei das Gefühl einer Facette haften, was den Menschen Udo Ulfkotte ausmachte: das tiefe Gefühl der inneren Bestürzung und Wehmut, dass immer wieder die kleine Waldkapelle im Taunus verwüstet wurde. Seine Zufluchtstätte für Kraft und Licht! Trotz aller 'Wahrheiten', die uns nahe gelegt, 'nahe geschrieben' werden, bewahren wir Menschen uns ein sehr feines Gespür für Echtheit. Die Wahrheit kennt nur eine Richtung: Licht! Dr. Udo Ulfkotte hat unermüdlich dafür gekämpft, die Wahrheit nicht nur an das Licht zu holen, sondern sie auch 'für die Mäßigkeit unserer zeitgeistigen Hirne' faktisch belegt, untermauert! Ich gehöre keiner Religionsgemeinschaft an. Mein Lieblingssatz aus der Bibel ist: 'Ihr habt bereits alles Wissen in Euch!' Bewahren wir uns das Erkennen!
Ich möchte Ihnen, liebe Frau Herman, von ganzem Herzen danken, dass Sie diesen Nachruf über Udo Ulfkotte geschrieben haben, uns einen kleinen Einblick gaben, was Udo Ulfkotte als Mensch wirklich ausmachte und die Würde sowie Achtung für Udo Ulfkotte hochhalten!
Besten Dank an Sie - es zeigt auch Ihre Persönlichkeit!
13.885. Martina Köck aus Gerstetten schrieb am
Dienstag, dem 17. Januar 2017 um 22:52:00 Uhr:
Betreff: Udo Ulfkotte
Danke für diese sehr schönen Worte.
13.884. Rainer Hilton aus Linkenheim-Hochstetten schrieb am
Dienstag, dem 17. Januar 2017 um 18:44:57 Uhr:
Betreff: Nachruf zu Udo
wie ich kannte er den Islam. Alle seine Bücher stimmen. Zusammen mit Akiv hat man die Möglichkeit fast das ganze Gesamtbild zu erkennen.
13.883. Marlies Wildberg aus Kandel schrieb am
Dienstag, dem 17. Januar 2017 um 16:32:04 Uhr:
Betreff: Nachruf auf Udo Ulfkotte
Liebe Frau Herman,
Sie haben mir mit diesem wunderbaren Nachruf auf einen warmherzigen und großgeistigen zeitkritischen Denker aus dem Herzen gesprochen. Ich selbst habe auch schon einige Bücher von ihm gelesen und bin von seinem Wissen und seiner Kompetenz überzeugt. Allerdings gebührt auch Ihnen mein Respekt für Ihre kritischen Bücher, von denen zumindest eines in meinem Bücherregal steht. Es ist gut zu wissen, dass es in unserer unerträglichen und verblödenden Gesinnungsdiktatur noch kritische und mutige Menschen mit Herz und Verstand gibt, und zum Glück gibt es derer ja noch einige andere. Ich bin sicher, dass unser Bewusstsein unzerstörbar ist! Von Herzen Dank Marlies
13.882. Eidōs schrieb am
Montag, dem 16. Januar 2017 um 22:54:29 Uhr:
Betreff: Ihr Nachruf auf Udo Ulfkotte
Sehr geehrte Frau Herman,

vielen Dank für ihren ehrwürdigen persönlichen aber auch journalistisch excellenten Nachruf auf Udo Ulfkotte. Wir haben ein Licht im Sturm verloren, jemand der sehr mutig und eine journalistische Größe war aber auch, wie sie richtig schreiben, einen Menschen mit viel Herz.
Halten wir Udo Ulfkotte in guter Erinnerung und setzen wir alles daran, dass sein Anliegen fortgeführt wird. Ich verbinde mit Ihrer Person eine Persönlichkeit, die dies sicher machen wird und das ist gut so! LG
13.881. Eva aus Lemgo schrieb am
Montag, dem 16. Januar 2017 um 22:31:16 Uhr:
Betreff: Nachruf Udo Ulfkotte
Liebe Eva Herman,

danke für Ihre einfühlsamen Zeilen für den auch von mir überaus geschätzten Herrn Ulfkotte- dies versöhnt mich ein wenig angesichts der unfassbar kaltblütigen Häme einschlägiger Medien.

Eva W.
Anfang 1 2 3 ... 1389 Nächste Ende